Faustino

Das Weingut Bodegas Faustino Martínez (kurz: Bodegas Faustino) liegt in der Gemeinde Oyón, in der Nähe von Logroño (Provinz-Hauptstadt von La Rioja) im spanischen Weinbau-Bereich Rioja Alavesa. Es hat seinen Ursprung im Jahr 1861, als Eleuterio Martínez Arzok das Gutshaus und Weinberge kaufte. Die Hänge mit Kalk-Lehmböden und einem sehr günstigen Mikroklima bieten ausge­zeichnete Bedingungen für die Reben. Unter der Leitung von Faustino Martínez Pérez wurden die Rebflächen, die in den Jahren der Reblaus-Katastrophe bis Anfang des 20. Jahr­hunderts zerstört wurden, neu angelegt und 1930 kamen die ersten Flaschen­abfüllungen des Weingutes in den Handel. Julio Faustino Martínez baute inter­nationale Handels­beziehungen aus und vermarktete 1960 erstmals Weine der Produkt­linie Faustino, die sehr erfolgreich wurde. In den nach­folgenden Jahrzehnten wurden weitere Weingüter (auch in anderen spanischen Regionen) erworben, die heutzutage zur Grupo Faustino gehören. Über die Hälfte der erzeugten Weine wird in rund 100 Länder exportiert. Bodegas Faustino ist weiterhin das Aushänge­schild des Unternehmens und einer der führenden Produzenten in Rioja mit etwa 650 Hektar eigenen Rebflächen. Auch das gute Lesegut anderer Winzer der Region wird an die große Kellerei geliefert. Dort stehen etwa 25 Tausend Barrique-Fässer (etwa 75% aus amerikanischer und 25% aus französischer Eiche) für den Weinausbau zur Verfügung. Der Premiumwein des Sortiments heißt Faustino I – Gran Reserva. Der tannin­reiche, elegante Rotwein mit komplexen Fruchtaromen und würzigen Noten wird aus einem hohen Anteil der sehr guten Rebsorte Tempranillo gekeltert und kommt frühestens nach 2 Jahren Fassreife sowie weiteren 3 Jahren Flaschen­reife in den Handel. Typisch ist das bestaubte Flaschenglas und ein Drahtnetz.

<<  Stichwortliste