Datenschutz

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Weinhandel Brigitte Rau (nachfolgend “Verkäufer”) gelten für Kaufverträge, die jeweils zwischen dem Verkäufer und Käufer (nachfolgend “Kunde”) von Waren aus dem online-Shop bei jahrgangswein.com zustande kommen. Der Verkauf der Jahrgangs­weine ist für den Versand­handel und die online-Abwicklung ausgerichtet. Die auf den Seiten von jahrgangswein.com angegebenen Bedingungen für eine Bestellung sowie Beschreibungen zum Bestell- und Liefer­vorgang sind nur für Kunden aus Deutschland und Österreich gültig. Die Bedingungen für Wein­lieferungen in andere Länder können erst auf Anfrage genannt oder vereinbart werden.

Weinliste, Preise, Umsatzsteuer:

Mit der aktuellen Weinliste bei jahrgangswein.com verlieren alle früheren Listen ihre Gültigkeit. Die in der Weinliste angegebenen Preise gelten für eine Weinflasche mit dem üblichen Volumen 0.7 - 0.75 Liter, wenn keine anderen Werte angegeben sind. Gemäß §19 UStG wird keine Umsatz­steuer für die angebotenen Weine, Geschenk­verpackungen sowie Versand­kosten berechnet. Das Angebot in der Weinliste gilt nur, solange der Vorrat reicht. Der Lager­zustand der angebotenen Wein­flaschen wird jeweils durch ein Foto dargestellt und möglicher­weise zusätzlich durch einen Hinweis beschrieben.

Vertragsabschluss, Widerrufsrecht, Gewährleistung:

Eine Weinbestellung von sowie Wein­lieferung an Personen unter 18 Jahren ist ausdrücklich nicht vorgesehen!
Durch die Bestellung der gewünschten Ware per Internet-Bestell­formular, E‑Mail, Fax oder Telefon gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kauf­vertrages ab. Dieser kommt dann auf Grundlage der hier angegebenen AGB zustande, wenn der Verkäufer den entsprechenden Auftrag bestätigt. Der Kunde kann die Vertrags­erklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform per E‑Mail, Kontakt­formular, Fax oder Brief an den Verkäufer (gemäß Impressum und Kontaktseite) widerrufen. Diese Frist gilt jedoch nicht uneinge­schränkt, wenn der Kunde die Wein­lieferung bereits empfangen hat, denn im Falle schlechter Lager­bedingungen über mehrere Tage nach der Anlieferung kann bei alten Weinen nicht von einer gleich­wertigen Rückgabe ausgegangen werden.

Der Verkäufer weist ausdrücklich darauf hin, dass nur ein relativ kleiner Anteil der weltweit erzeugten Weine nach über 20 bis 30 Jahren noch auf dem geschmack­lichen Höhepunkt ist. Die bei jahrgangswein.com aufge­listeten Weine werden sorgfältig gelagert und sind für eine Weinprobe geeignet. Der Verkäufer kann für einen Wohlgenuss (subjektiv wahrgenommen) leider nicht garantieren. Gleiches gilt für den Fortbestand des gegebenen Lager­zustandes in der weiteren Lagerzeit nach der Auslieferung. Folgende mögliche Gegeben­heiten sind bei alten Wein­flaschen keine Gründe zur Beanstandung:
ein Etikett oder eine Kapsel mit kleinen Altersspuren, ein etwas geringerer Füllstand, eine im Alter nachlassende Korkqualität, farbliche Veränderungen oder Ablagerungen im Wein (Depot, Weinstein, leichte Schlieren bei hohem Extraktgehalt). Ein altersgemäß guter Lager­zustand (optische Prüfung) ist Standard bei den angebotenen Flaschen des Verkäufers. Eine Abweichung davon wird im Bestell­formular, bei der Abbildung oder spätestens bei der Rückmeldung zur Bestellung erwähnt. Die gelieferten Weine sind daher nur reklamations­fähig, wenn nicht genannte Mängel vorliegen, die altersgemäß ungewöhnlich für eine gut gelagerte, jedoch unlängst transportierte Weinflasche sind. Der Kunde sollte dem Verkäufer eine merkliche Abweichung sofort nach Erhalt der Lieferung mitteilen. Bei berechtigter Reklamation kann eine Rücksendung mit Kosten­erstattung (im Falle einer geleisteten Vorauszahlung) für Waren sowie Hin- und Rückversand erfolgen oder eine angemessene Minderung des Kaufpreises vereinbart werden. Bei einem sofortigen Rückversand ohne Angabe von Gründen trägt der Kunde die unmittelbaren Kosten der Rücksendung. Eine spätere Rückgabe ist ausdrücklich nicht vorgesehen (s.o.), aber der Verkäufer ist bei einer zeitnahen Beanstandung kompromissbereit.

Versandkosten, Transportversicherung:

Versandkosten für eine Lieferung mit DHL ...
in Deutschland: 6,00 €
nach Österreich (bis 2kg): 11,00 €
nach Österreich (ab 2kg): 15,00 €
in andere Länder: auf Anfrage

Der Verkäufer verpflichtet sich, die Weine sorgfältig zu verpacken, um das Risiko einer Beschädigung zu minimieren. Bei einem von DHL bestätigten Glasbruch oder Verlust auf dem Transportweg leistet der Verkäufer eine Rückzahlung an den Kunden, falls eine Voraus­zahlung geleistet wurde. Ein Glasbruch müsste normaler­weise immer vor der Zustellung auffallen und dokumentiert werden. Wenn der Kunde erst beim Auspacken einen ungewöhn­lichen Flaschen­zustand bemerkt, gelten die genannten Bedingungen für eine Reklamation, die rasch erfolgen sollte.

Zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten nach § 6 Verpackungs­verordnung führt der Verkäufer die Entsorgungs­kosten für Verkaufs­verpackungen beim dualen System der Reclay Vfw GmbH ab.

Zahlungsweise:

Der Verkäufer hat die Zahlungs­abwicklung vor einer Auslieferung der Ware als Standard festgelegt. Der Rechnungs­betrag kann auf ein Bank- oder PayPal-Konto des Verkäufers gezahlt werden. Für Lieferungen in Deutschland ist Nachnahme (Zusatzkosten: 6 EUR) als Versand- und Zahlungs­option wählbar. Der Kunde bestätigt mit der Auswahl von Nachnahme die Absicht zur Bar­bezahlung der Rechnung für die Wein­lieferung bei der Zustellung oder bei einer recht­zeitigen Abholung in der zuständigen Postfiliale. Der Verkäufer bietet im Einzelfall, nach eigenem Ermessen, die Möglichkeit einer Überweisung nach erhaltener Lieferung an. Dies betrifft vor allem Kunden, die dem Verkäufer bereits bekannt sind. Die bestellte Ware bleibt bis zur voll­ständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers. Wenn der Kunde bei einer Bestellung mit Vorkasse innerhalb von 14 Tagen, nachdem der Verkäufer die Zahlungs­daten gesendet hat, keine Zahlung leistet und auch keine spätere Abwicklung mit dem Verkäufer vereinbart, kann der Verkäufer einen Rücktritt vom Kaufvertrag dem Kunden schriftlich (per E‑Mail) erklären.

Eine Beschreibung der Zahlungs­abwicklung wird auf der Hilfeseite angeboten.

Kundenpflichten:

Der Kunde stellt sicher, bei der Nutzung des online-Shops des Verkäufers nicht gegen eine geltende Rechts­vorschrift oder Bestimmungen der AGB zu verstoßen. Wahrheits­gemäße Angaben zur Person und eine gegebene Voll­jährigkeit sind Voraus­setzungen für eine Bestellung. Der Kunde verpflichtet sich, Zahlungen vollständig und fristgerecht (innerhalb von 14 Tagen nach der Auftrags­bestätigung oder gemäß Terminangabe) zu leisten.

Datenschutz:

Der Verkäufer verpflichtet sich, die persönlichen Datenangaben des Kunden nur zur Abwicklung der Bestellung zu verwenden und diese nach dem Empfang von E‑Mails vom Mailserver zu löschen. Der online-Shop bei jahrgangswein.com wird ohne Login-Bereich betrieben und es werden keine Cookies angelegt. Der Provider, der die technischen Systeme bereitstellt, speichert allgemeine Daten (IP‑Adresse bis zu 14 Tage, Datum, Uhrzeit, Browsertyp) von Webseiten-Besuchen zur Sicherheit und für statistische Auswertungen in Logfiles auf dem Server, ohne Rückschlüsse auf Personen zu ziehen. Der Kunde erhält vom Verkäufer keine Werbung per E‑Mail, Fax, Post oder Telefon. Eine Daten­weitergabe an Dritte zu Marketing­zwecken wird grund­sätzlich abgelehnt.

Stand der AGB:  29.05.2018