Deidesheimer Kalkofen

Deidesheimer Kalkofen ist eine sehr gute Einzellage in der Großlage Mariengarten (Bereich Mittelhaardt - Deutsche Weinstraße) in der Pfalz. Der Lagenname wurde schon vor rund 500 Jahren urkundlich erwähnt. In dem kalk­haltigen Hang stand vorher ein Kalkofen zur Herstellung von Branntkalk. Kalkstein, Lehm und Ton sind Haupt­komponenten des Bodens. Die Rebfläche in dem südlich ausge­richteten Weinberg umfasst etwa 5 Hektar. Es herrscht ein sehr günstiges, warmes, relativ trockenes Mikroklima. Bereits 1828 wurde Deidesheimer Kalkofen in einer Klassi­fikation als “Erste Lage” eingestuft. In der heutigen Zeit zählt sie als “Große Lage” für Riesling zur Spitzen­klasse des VDP (Verband Deutscher Prädikats­weingüter).

<<  Stichwortliste