Zeller Schwarzer Herrgott

Zeller Schwarzer Herrgott ist die renommier­teste Lage des Zellertals im Pfälzer Bereich “Mittelhaardt - Deutsche Weinstraße”. Die südlich ausgerichtete Einzellage ist etwa 9 Hektar groß und befindet sich in einem oberen Hang­abschnitt bis zum Plateau. Das Kruzifix der Lage ist vom ganzen Tal aus sichtbar. Es ist ein Hinweis darauf, dass hier einst ein Wallfahrts­ort mit Bezug zum Zeller Kloster lag, bei dem sogar Kaiser und Könige für Kindersegen gebetet haben. Der karge Kalkstein­boden ist besonders gut für die Riesling-Reben geeignet, aber auch Gewürz­traminer wird schon lange angebaut. Der Riesling hat hier eine hohe Mineralität und viel Lager­potential. In den Jahren der Reife kann sich der Charakter von rassig zu elegant und viel­schichtig entwickeln.

<<  Stichwortliste