Château Barreyres

Château Barreyres ist ein Weingut in der kleinen Gemeinde Arcins (Haut‑Médoc, Bordeaux). Das atem­beraubende Landgut mit einem pracht­vollen Gutshaus, Weinbergen, Wäldern, Park und See ist 240 Hektar groß. Die erste Rebfläche (rund 50 Hektar) wurde in den 1870er Jahren unter dem Besitzer Baron Dupérier de Larsan angelegt. Die Familie Castel erwarb Château Barreyres im Jahr 1971. Die Castel-Gruppe gehört zu den größten Weinbau-Unternehmen der Welt. Das Weingut wurde mit umfang­reichen Investi­tionen restruk­turiert und modernisiert. Die gesamte Rebfläche umfasst rund 100 Hektar. Die Böden bestehen vor allem aus Pyrenäen-Kies, Lehm und kieseligem Sand. Die Reb­sorten Cabernet Sauvignon und Merlot werden etwa zu gleichen Anteilen angebaut. Die Wein­kellerei ist bestens ausge­stattet und die erfahrenen Weinmacher haben einen sehr guten Ruf. Die Rot­weine reifen in imposanten Kellern mit insgesamt 1600 Eichen­fässern. Château Barreyres gehört zur guten Güteklasse Cru Bourgeois, unterhalb der Grand-Cru-Klassen. Typisch ist ein eleganter, weicher Rotwein mit reifen Fruchtaromen.

<<  Stichwortliste