Château Marquis de Terme

Château Marquis de Terme liegt in der Gemeinde Margaux im Haut-Médoc, angrenzend an das berühmte Château Margaux. Das Anwesen gehörte einst zu einem Landbesitz, den der bedeutende Händler Rauzan 1661 von der Familie Gassies erwarb. In der Folgezeit entstanden daraus die bekannten Weingüter Château Desmirail, Château Rauzan-Gassies, Château Rauzan-Ségla und Château Marquis de Terme, dessen Namensgeber François de Peguilhan (Marquis de Terme) 1762 Guts­besitzer wurde. Bei der Bordeaux-Klassi­fizierung von 1855 wurde Château Marquis de Terme in die vierte Klasse (Quatrième Cru Classé) der Spitzen­weingüter eingestuft. Nach einer wechsel­vollen Geschichte und einigen Besitzer­wechseln erwarb der Weinhändler Pierre Sénéclauze aus Marseille 1935 das Anwesen und seither ist das Weingut im Besitz der Familie. Eine Rebfläche von etwa 35 Hektar ist mit Cabernet Sauvignon (55%), Merlot (35%), Petit Verdot (7%) und Cabernet Franc (3%) bestockt. Der langlebige Rotwein wird im Durch­schnitt etwa 18 Monate in Barriques ausgebaut. Typisch ist ein harmonischer, trockener Rotwein mit mittlerem Körper, gutem Säuregerüst, feinen Tanninen und fruchtig-würzigen Aromen.

<<  Stichwortliste