Château Talbot

Das Weingut Château Talbot liegt in der Gemeinde Saint-Julien im Médoc. Es ist nach dem ehemaligen Besitzer General John Talbot benannt. Er war im 15. Jahrhundert der letzte Befehlshaber der englischen Provinz Aquitanien. Bei der Bordeaux-Klassi­fizierung von 1855 wurde Château Talbot in die vierte Klasse (Quatrième Cru Classé) der Spitzen­weingüter eingestuft. Seit 1918 ist das Weingut ein Besitz der Familie Cordier und wird immer von einem Familien­mitglied geleitet. Es gehörte einst zu ihrem bekannten Weinhandels­haus, hat aber heutzutage keinen Bezug mehr zur Cordier-Gruppe. Château Talbot hat eine ausgezeichnete Reputation. Die Weinberge umfassen insgesamt 107 Hektar Rebfläche. Davon sind 102 Hektar mit den roten Sorten Cabernet Sauvignon (66%), Merlot (26%), Petit Verdot (5%) und Cabernet Franc (3%) bestockt. Der Rest ist mit den weißen Sorten Sauvignon Blanc und Sémillon bepflanzt. Der Château Talbot wird 15 bis 18 Monate in Barriques ausgebaut. Er ist körperreich mit vielfältigen Fruchtaromen und harmonischen Tanninen. Der Rotwein hat sehr viel Lagerpotential.

<<  Stichwortliste