Clos René

Das Weingut Clos René in Pomerol ist seit 1734 im Besitz der Familie Lasserre. In den Anfangsjahren wurde es nur “Reney” genannt. Das Anwesen ist relativ unscheinbar, aber die Weingärten mit eisenhaltigem Sandboden bieten sehr gute Bedingungen für die roten Rebsorten Merlot (70%), Cabernet Franc (20%) und Malbec (10%). Erst in den 1970ern wurden die Flaschen in der eigenen Kellerei abgefüllt. Vorher verkaufte das kleine Weingut den Rotwein fassweise an Händler. Clos René wird manchmal etwas unterschätzt, aber schon der bekannte Weinfachmann Alexis Lichine hat den langlebigen Rotwein mit vielfältigen Aromen und konstant hoher Qualität in seiner persönlichen Klassi­fizierung zu den “Grands Crus” von Pomerol gezählt.

<<  Stichwortliste