Château Clos de Sarpe

Château Clos de Sarpe liegt in der kleinen Gemeinde Saint-Christophe-des-Bardes, etwa 3km östlich von Saint-Émilion. Ursprünglich gehörte es Baron du Foussat de Bogeron und ist seit 1923 im Besitz der Familie Beyney. Die etwa 4 Hektar große Rebfläche des kleinen Weingutes befindet sich auf einem nach Südost ausge­richteten Hang des Sarpe-Plateaus. Die Weingärten sind mit Merlot (85%) und Cabernet Franc (15%) bepflanzt. Der homogene Lehm-Kalkboden bietet erstklassige Bedingungen für die Reben, die zum Teil sogar schon rund 80 Jahre alt sind. Auf dem Familien-Weingut wird großer Wert auf eine traditionelle, natur­schonende Bewirt­schaftung gelegt. Die Weinlese erfolgt vollständig von Hand und es werden nur optimal gereifte Trauben verwendet. Mit viel Geduld und einem hohen Qualitäts­streben werden die Erträge limitiert. Der Ausbau erfolgt für 16 bis 18 Monate in neuen Fässern aus französischer Eiche. Der tanninreiche, langlebige Château Clos de Sarpe wird nicht geschönt oder gefiltert. Typisch ist ein komplexer, sehr fruchtiger, körper­reicher Rotwein, der Jahrzehnte zur Oberklasse der “Grands Crus” von Saint-Émilion gezählt wurde, bevor 2012 die offizielle Aufwertung zur Güteklasse “Grand Cru Classé” erfolgte.

<<  Stichwortliste