Moillard

Das Weingut und Handelshaus Moillard wurde 1850 von Symphorien Moillard in Nuits-Saint-Georges gegründet. Sein Schwiegersohn brachte weitere Rebflächen mit in die Familie und der Betrieb erreichte schnell eine bedeutende Stellung im Weinhandel Burgunds. Der ausgebaute Keller in Nuits-Saint-Georges hatte damals Platz für 1000 Weinfässer. Die nachfolgenden Generationen mussten die Rückschläge der Weltkriege bewältigen. Zweimal wurde ein Weinlager in Belgien völlig zerstört und letztlich für die Lagerung von 1500 Fässern neu aufgebaut. Moillard hat diese Krisen gut überstanden und konnte in den wirtschaft­lich schwersten Zeiten sogar anderen Winzern in Burgund behilflich sein. In der zweiten Hälfte des 20. Jahr­hunderts steigerte Moillard kontinuier­lich seine Position im Einzel­handel und wurde mit der Marke Moillard‑Grivot Lieferant von Spitzen-Restaurants. Seit 2008 gehört Moillard zum Unternehmen “BEJOT vins & terroirs”. 2009 wurde eine hochmoderne neue Kellerei erbaut. Das Weingut Domaine Moillard bewirt­schaftet rund 20 Hektar eigene Rebflächen in den Bereichen Côte de Nuits und Côte de Beaune, davon sind etwa die Hälfte Premier-Cru-Lagen. Die eleganten, kraftvollen, langlebigen Rotweine reifen je nach Variante etwa 14 bis 20 Monate in Eichenfässern.

<<  Stichwörter