Nuits-Saint-Georges

Nuits-Saint-Georges ist eine Stadt im Bereich Côte de Nuits in der Region Côte d’Or in Burgund. Die kommunale Anbauzone mit rund 300 Hektar Rebfläche umfasst auch Weinberge in der Gemeinde Prémeaux-Prissey. Nuits-Saint-Georges ist eine wichtige Weinstadt in Burgund. Ein reifer Rotwein aus der Anbauzone wurde schon König Ludwig XIV. von seinem Leibarzt empfohlen. Es gibt jährlich im März eine Weinauktion zum wohltätigen Zweck mit der Bezeichnung “Hospices de Nuits”. In Nuits-Saint-Georges ist auch der Verwaltungs­sitz der bekannten Wein­bruderschaft “Confrérie des Chevaliers du Tastevin”. Es werden fast nur Rotweine sortenrein aus Pinot Noir produziert. Es gibt zwar keine Grands Crus, aber 41 Premier-Cru-Lagen (zweithöchste Burgund-Güteklasse), von denen mehrere als ausgezeichnet gelten. Auf dem Etikett kann eine Premier-Cru-Einzellage zusammen mit der Gemeinde genannt werden oder die allgemeine Bezeichnung “Nuits-Saint-Georges 1er Cru”. Auch die anderen Rotweine, die unter den Vorgaben der “Appellation Nuits-Saint-Georges Contrôlée” erzeugt werden, gelten als qualitätsvoll. Die wenigen Weißweine werden aus Pinot Blanc und Chardonnay gekeltert.

<<  Stichwortliste