Nino Negri

Das 1897 gegründete Weingut Nino Negri gilt als Spitzen­betrieb des Veltlins (Valtellina). Der Sitz der Kellerei befindet sich im Schloss Quadrio in Chiuro (Provinz Sondrio, Lombardei). Die Rebflächen von Nino Negri umfassen etwas über 30 Hektar in steilen, terrassen­förmig angelegten Weingärten, die von Trocken­mäuerchen gestützt werden. Sie liegen in den sehr guten Valtellina-Subzonen Grumello, Inferno, Sassella und Valgella (Weinberg Fracia). Die mineral­ischen Böden und eine optimale Sonnen­einstrahlung bieten in den wind­geschützten Lagen des Gebirgstales ausge­zeichnete Bedingungen für die Rebsorte Nebbiolo (Chiavennasca). Zum hochwertigen Sortiment gehören die trockenen Rotweine Valtellina Superiore, der kraftvolle Sforzato di Valtellina (Sfursat) und die Rotweine mit den erwähnten Subzonen-Angaben. Nino Negri gehört zu den traditions­reichen Erzeugern des Unternehmens Gruppo Italiano Vini.

<<  Stichwortliste