Brovia

Das sehr renommierte Weingut Brovia liegt in Castiglione Falletto in der Barolo-Anbauzone in Piemont. Es wurde 1863 von Giacinto Brovia gegründet. In der Zeit von 1932 bis 1953 wurden keine Weine produziert. Die nachfolgende Generation setzte die Weinbau-Tradition der Familie fort. Seither wird sich, mit einem ausge­zeichneten Lagenbesitz, auf die Erzeugung hoch­wertiger Weine, vor allem Barolo, konzentriert. Brovia erzeugt einen Barolo-Cuvée und vier Varianten aus erst­klassigen Einzellagen (Rocche, Villero und Garblèt Sue’ in Castiglione Falletto, Ca’Mia in Serralunga d’Alba). Es wird ein traditio­neller Stil gepflegt, mit kräftigen Tanninen, die erst nach jahrelanger Lagerung die edlen Aromen voll entfalten. Der Cuvée aus verschiedenen Lagen ist sehr harmonisch. Die Einzellagen-Baroli gelten als hervorragend, zum Beispiel als besonders elegant (Rocche dei Brovia), klassisch und körperreich (Villero), vollmundig (Garblèt Sue’) oder sehr kräftig, tanninbetont und extrem langlebig (Ca’Mia). Zum Sortiment gehören auch Barbaresco (Einzellage: Rio Sordo), Barbera d’Alba, Dolcetto d’Alba, Nebbiolo d’Alba und Roero Arneis.

<<  Stichwortliste