Tenuta La Volta

Winzerfamilien mit dem Namen Cabutto haben eine lange Weinbau-Tradition in der Gemeinde Barolo. Das ange­sehene Weingut Tenuta La Volta wurde 1920 von Domenico Cabutto gegründet, als er den Gutshof neben dem Castello della Volta im kleinen, hoch gelegenen Ortsteil Barolo-Vergne von Marquese Gastone di Mirafiori (königliche Verwandt­schaft) erwarb. Es wird bis in die heutige Zeit von seinen Nachfahren in der Cabutto-Familie erfolg­reich geführt, ab 1954 von seinem Sohn Bartolomeo und ab 1976 von dessen Söhnen Bruno und Osvaldo. Die Reb­fläche von Tenuta La Volta umfasst über 20 Hektar in der Langhe-Region. Es sind vor allem sehr gute Nebbiolo-Parzellen in der Barolo-Anbauzone, ein Großteil befindet sich in der Lage La Volta direkt an den Hängen des Weingutes. Barolo ist der Hauptwein des Sortiments, desweiteren wird qualitäts­voller Barbera d’Alba produziert. Die Premium­variante “Barolo Riserva del Fondatore” wird aus den besten alten Reben der Spitzen­lage Sarmassa erzeugt. Die Rotweine reifen in imposanten Gewölbe­kellern, die dazu beitragen, dass die Weinbau-Region zu den UNESCO-Weltkultur­erben gehört. Heutzutage werden etwa 95% der Weine von Tenuta La Volta exportiert. Zu den traditio­nellen Ziel­märkten gehören Deutschland, Österreich, Schweiz, Norwegen, USA und Kanada. Zuletzt kamen auch Japan und Südkorea hinzu. Ein natur­schonender Weinbau und eine ökologische Vielfalt sind für die Cabutto-Familie eine Normalität.

<<  Stichwörter