Conti Serristori

Conti Serristori ist ein traditions­reiches Weingut im Ortsteil “Sant’Andrea in Percussina” in der Gemeinde “San Casciano Val di Pesa”. Die Gemeinde liegt 15km südlich von Florenz und 45km nördlich von Siena auf einem Hügel zwischen den Tälern der Flüsse Pesa und Greve im Nordwesten der Chianti-Anbauzone. Das Landgut mit Weingärten und einem Olivenhain gehörte einst dem florenti­nischen Philosophen, Dichter und Staats­theoretiker Niccolo Machiavelli, der Anfang des 16. Jahr­hunderts von der Familie Medici aus Florenz auf das Gut seines Vaters ins Exil geschickt wurde, wo er berühmte Werke schrieb. Antonio Serristori, ein Senator der Republik Florenz, heiratete später eine Erbin aus der Machiavelli-Familie. Seither ist die Adels­familie Serristori Besitzer des Weingutes. In der heutigen Zeit gehört dazu eine Rebfläche von etwa 145 Hektar. Die gutseigenen Weinberge erstrecken sich vom Bereich des Chianti Classico bis zur Gemeinde San Gimignano. Die gebiets­typischen Qualitäts­weine der Toskana werden nach bewährter Tradition in der Haupt­kellerei in Sant’Andrea in Percussina erzeugt. Sie sind beliebt bei Konsumenten, die eine konstant gute Qualität der Weine mit dem typischen Charakter der einhei­mischen Trauben zu einem vernünftigen Preis schätzen. Eine weitere Kellerei befindet sich in San Gimignano für den Ausbau des bekannten DOCG-Weißweines Vernaccia di San Gimignano.

<<  Stichwortliste