Silvio Nardi

Das renommierte Weingut Silvio Nardi liegt in der Anbauzone Brunello di Montalcino in der Toskana. Die Familie Nardi aus Umbrien gründete 1895 eine Firma zur Herstellung landwirt­schaftlicher Maschinen. Silvio Nardi kaufte 1950 das Landgut Casale del Bosco (mit toskanischer Villa, 17. Jahrhundert) in Montalcino, wegen seiner Leidenschaft für den Weinbau. Er war der erste auswärtige Investor, denn zu dieser Zeit war Montalcino noch nicht so bekannt wie später. Im malerischen, bewaldeten Nordwesten der Gemeinde wurde eine Kellerei in der Nähe der Rebflächen von Casale del Bosco errichtet. Die Weingärten befinden sich in den Lagen Casale (nahe der Villa), Cerralti, Sassi, Oria (seit 2004 wird von hier der Premium-Brunello “Poggio Doria” erzeugt) und Grancia. 1958 kam die erste Flasche Brunello di Montalcino von Silvio Nardi in den Handel. 1962 wurde das Landgut Manachiara im Südosten der Gemeinde Montalcino, in der Nähe des Ortsteils Castelnuovo dell’Abate, mit 40 Hektar Rebfläche erworben. Die Weingärten profitieren hier besonders von der Morgensonne. Die Lagen heißen Colombaiolo, Manachiara (seit 1995 wird der gleichnamige Spitzen-Brunello erzeugt) und Pinzale. Silvio Nardi zählte 1967 zu den Gründern des “Consortium del Vino Brunello di Montalcino”. 1972 erfolgte der Zukauf des Landgutes Bibbiano in der Gemeinde Buonconvento, nördlich von Montalcino. Dazu gehört eine Burg aus dem 9. Jahrhundert. Silvio Nardi wurde für außer­ordentliche Verdienste im Bereich Landwirt­schaft, auch unter Berück­sichtigung sozialer Aspekte, der Arbeits­verdienst­orden “Cavaliere del Lavoro” verliehen, den jährlich nur 25 anerkannte Persönlich­keiten in Italien erhalten. Seit 1990 leitet Emilia Nardi, Silvios jüngste Tochter, das Unternehmen. Sie entschied sich mit ihren Brüdern dazu, die Tradition stärker mit moderner Technik zu verbinden, um die Qualität noch weiter zu steigern. Zum Sortiment gehören vor allem die Rotweine Brunello di Montalcino, Rosso di Montalcino und Chianti Colli Senesi. Die gesamte Rebfläche umfasst rund 80 Hektar. Sangiovese ist die dominierende Rebsorte. Weitere angebaute rote Rebsorten sind Colorino, Merlot, Petit Verdot und Syrah. Das Aushänge­schild der “Tenute Silvio Nardi” ist hochwertiger Brunello di Montalcino.

<<  Stichwortliste