Poggio Salvi

Poggio Salvi (Villa Poggio Salvi) ist ein Weingut in Montalcino (Toskana), wo es auf der sonnigen Südseite des Hügels liegt. Es gehört seit 1979 der Familie Tagliabue, Weinbau wird hier aber schon seit rund 500 Jahren betrieben. Die moderne Wein­kellerei ist zum Teil unter­irdisch an die Konturen des Hanges angepasst. Die Rebflächen (insgesamt 21 Hektar) profitieren von der ausge­zeichneten Südlage, den sehr guten Lehmböden und den leichten Meeres­brisen. Der Name Poggio Salvi ist eine Hommage an den frucht­baren Weinberg, der zur Gesundheit beiträgt. Die erst­klassige Einzellage Pomona ist nach der römischen Göttin für den Reichtum an Früchten benannt. Diese ist auf allen Etiketten des Weingutes abgebildet. Sangiovese ist die dominierende Rebsorte in den Weingärten von Poggio Salvi. Der hoch­wertige Rotwein Brunello di Montalcino steht im Mittel­punkt des Sortiments. Die Premium-Varianten sind der Riserva und der Einzellagen-Brunello Pomona. Zu den weiteren Weinen von Poggio Salvi gehören unter anderem Rosso di Montalcino, Chianti Colli Senesi und Muskateller.

<<  Stichwortliste