Vignavecchia

Das traditionsreiche Weingut Vignavecchia (alter Weinberg) liegt in der Gemeinde Radda in Chianti in der Toskana. Die Familie Beccari ist bereits seit 1840 Besitzer des Anwesens. Das malerische Landgut in der Anbauzone Chianti Classico ist rund 40 Hektar groß und etwa die Hälfte davon sind Weingärten. Sie befinden sich in sehr guten Lagen in Höhen von ungefähr 400 bis 500 Metern. Sangiovese ist die Hauptsorte mit einem Anteil von etwa 70% in den Weinbergen. Weitere Rebsorten sind Canaiolo, Merlot, Malvasia und Chardonnay. Im Mittel­punkt des qualitäts­vollen Sortiments stehen die Varianten des Chianti Classico aus Sangiovese und Canaiolo oder Sangiovese und Merlot. Die klassische Variante wird aus Sangiovese und Canaiolo erzeugt. Der traditions­reiche, hochwertige, körper­reiche Chianti Classico Riserva “Odoardo Beccari” aus dem besten Lesegut reift etwa zwei Jahre in großen Holzfässern. Die Etiketten zeigen ein großes Abbild von Odoardo Beccari. Er war die schillerndste Persön­lichkeit der Familie. Odoardo wurde 1843 geboren und studierte Botanik in London, wo er auch Charles Darwin traf. Odoardo Beccari war ein weit gereister Entdecker, Zoologe und Botaniker. Er war ein ausge­zeichneter Erzähler und seine geschriebenen Reise­berichte, unter anderem über die Regen­wälder in Borneo, fanden große Beachtung. Seine genauen Beschrei­bungen über Malaysia inspirierten den Autor Emilio Salgari zu den Geschichten über die Abenteuer von Sandokan. Nach dem Ende seiner Reisen wurde Odoardo zu einem leiden­schaftlichen Winzer. Er legte auch eine Sammlung der besten Weine aus sehr guten Jahrgängen an. In den alten Kellern lagern heutzutage noch Rotweine von Vignavecchia ab dem Jahrgang 1876. Die alten Gebäude des Anwesens, mit dem histo­rischen Palazzo Beccari, wurden Mitte der 1990er Jahre restauriert. Die Wein­kellerei ist mit moderner Technik bestens ausgestattet.

<<  Stichwortliste