Weinjahrgang 1955

1955 war ein großer Jahrgang in Bordeaux, wo das Wetter vom Frühjahr bis zur Weinlese zumeist optimal für den Weinbau war. Es konnten langlebige, körper- und aromareiche Rotweine sowie extrakt­reiche, edelsüße Sauternes-Weißweine erzeugt werden. Auch an der Rhone und im Elsass war es ein sehr gutes Jahr. Gleiches gilt für die Weißweine in Burgund. Für rote Burgunder war es etwas uneinheit­licher. 1955 war ein gutes Jahr für qualitäts­volle Rotweine in Piemont, zum Beispiel für einen harmo­nischen Barolo. In der Toskana gab es größere Unter­schiede zwischen den Anbauzonen, aber es war mancherorts ein groß­artiges Jahr, besonders für Brunello di Montalcino. In Deutschland war 1955 eher ein mittlerer Jahrgang, denn vielerorts hemmte ein zu trockener Sommer die Entwicklung der Trauben. Bei normalen Erträgen wurden haupt­sächlich leichte Weine erzeugt. Der Anteil reich­haltiger Weine aus später Lese war relativ gering. 1955 war ein Spitzen­jahr für Portweine.

<<  Infos zu anderen Jahrgängen