Weinjahrgang 1971

1971 war ein herausragender Jahrgang in Deutschland. Das Klima war perfekt für den Weinbau. Der Winter war nicht so mild wie im Vorjahr, als es einen Rekordertrag gab. Der Austrieb und die Blüte verliefen optimal. Es folgte ein sehr schöner Sommer, ohne zu große Trockenheit. Die Traubenmenge war nicht zu hoch und die Beeren hatten optimale Säurewerte. Bei traumhaftem Wetter im Herbst erreichten die spät gelesenen Trauben extrem hohe Reifegrade für erstklassige, sehr extraktreiche Weine der Auslese-Klassen mit sehr viel Lagerpotential. Im Elsass und in Burgund war 1971 auch ausgezeichnet für sehr körperreiche, langlebige Weine. Im Rhonetal war es ein gutes Jahr. In Bordeaux war das Wetter zur Blütezeit im Juni relativ kühl und regnerisch. Der ausgewogene Sommer und der schöne Herbst ermöglichten eine gute Reife der reduzierten Traubenmenge. 1971 war ein guter, ausgewogener Bordeaux-Jahrgang, zum Teil auch sehr gut, zum Beispiel in Graves, Pomerol und Sauternes. In Italien war 1971 in vielen Bereichen ein großer Jahrgang, unter anderem in Piemont für einen erstklassigen, sehr harmonischen Barolo und in der Toskana für einen körperreichen Chianti Classico mit optimaler Struktur.

<<  Infos zu anderen Jahrgängen

Qualitätsvolle Jahrgangsweine aus dem Spitzenjahr 1971 sind 2018 eine schöne Geschenkidee zum 47. Geburtstag, Hochzeitstag oder für eine Weinprobe.