Weinjahrgang 1980

1980 war in Deutschland ein schwieriges Jahr für die Erzeugung hochwertiger Prädikatsweine. Der regenreiche Sommer, zum Teil mit Sturm und Hagel, war sehr ungünstig für die Entwicklung der Trauben. Die schöneren Wochen im Oktober ermöglichten noch eine verzögerte Reife, aber eine sehr späte Lese für vollreife Trauben der spät reifenden Sorten, wie Riesling, wurde vielerorts durch Frost Ende Oktober oder Anfang November verhindert. In Frankreich war das Wetter insgesamt auch nicht allzu gut, aber es gab in manchen Regionen auch etwas längere, günstige Klimaphasen. Allgemein war es ein mittlerer und mancherorts überdurch­schnittlicher Jahrgang. In Italien war das Klima auch wechselhaft, aber 1980 war in vielen Bereichen ein durchaus guter, ausgewogener Jahrgang, zum Beispiel für harmonische, körperreiche Rotweine der Anbauzonen Barolo, Barbaresco, Brunello di Montalcino und Chianti Classico. 1980 war ein gutes Portwein-Jahr.

<<  Infos zu anderen Jahrgängen