Weinjahrgang 1982

1982 war ein herausragender Bordeaux-Jahrgang, besonders für Rotweine mit einer außer­gewöhnlich fruchtigen Fülle, unter anderem in den Gemeinden Pomerol und Saint-Émilion sowie Pauillac, Saint-Julien und Saint-Estèphe im Médoc. Das Klima war ideal für eine frühzeitige, volle Traubenreife. Insgesamt konnten auch Weingüter, die ansonsten eher leichtere Weine anbieten, in diesem Jahr ausgezeichnete Bordeaux-Rotweine erzeugen. In den anderen französischen Anbaugebieten wurden hingegen zumeist normale Qualitäten bei (zu) hohen Erträgen produziert. Manche Weingüter konnten die durchaus günstigen Bedingungen bei vernünftigen Erntemengen für ein höheres Qualitäts­niveau nutzen. Es war ein gutes Jahr für Burgund-Weißweine. 1982 war ein erstklassiger Jahrgang in Piemont für hochwertige, langlebige Rotweine mit einer großartigen Struktur. Auch für die Spitzenweine der Toskana war es ein sehr gutes Jahr. In Deutschland verlief die Blütezeit perfekt und bei dem einsetzenden heißen Sommerwetter bestand die Hoffnung auf einen traumhaften Jahrgang. Die lange Trockenheit hemmte die Entwicklung der Trauben zwischen­zeitlich, aber der ausgewogene September war wieder vielver­sprechend. Der völlig verregnete Oktober sorgte zur geplanten Erntezeit umso mehr für Enttäuschungen. Ein Großteil der spät reifenden Rebsorten hatte bei der Weinlese in einem milden November kein gutes Säuregerüst mehr. Letztlich war es ein ertragreicher, mittelmäßiger Jahrgang, auch mit einem Anteil guter Weine, aber die hohen Erwartungen in Deutschland für eine Vielzahl extraktreicher Prädikatsweine konnte nicht erfüllt werden. 1982 war ein gutes Portwein-Jahr und ausgezeichnet in Rioja.

<<  Infos zu anderen Jahrgängen

Qualitätsvolle Jahrgangsweine aus dem besonders in Bordeaux und Piemont großen Jahr 1982 sind 2018 eine schöne Geschenkidee zum 36. Geburtstag oder Hochzeitstag.