Weinjahrgang 1990

1990 war ein großartiger Jahrgang für deutsche, französische und italienische Weine. In Deutschland verliefen Austrieb und Blüte der Reben optimal. Der Sommer war bis Ende August aber extrem heiß und die Trockenheit hemmte die Trauben­reife. Der Übergang in den September wurde dann von einem Temperatur­abfall und Starkregen begleitet. Viele noch unreife Trauben wurden vom Grauschimmel Botrytis befallen und die Erntemenge dadurch reduziert. Die verbliebenen gesunden Trauben konnten umso mehr von den nach­folgenden sonnigen Wochen profitieren. Der schöne Herbst brachte eine erstklassige Weinlese für sehr konzentrierte, langlebige Prädikats­weine. In Frankreich waren bereits die ersten Monate des Jahres sehr warm, aber nicht zu trocken. In Bordeaux erreichten die Merlot-Trauben schon früh eine außer­gewöhnliche Reife. Die Rotweine aus Saint-Émilion und Pomerol konnten somit herausragend werden. Auch die spätere Ernte von Cabernet Sauvignon verlief sehr erfolgreich. Die dick­schaligen Beeren ergaben sehr körper­reiche Rotweine und es war ein großer Jahrgang im Médoc. 1990 war insgesamt in Frankreich ein ausge­zeichnetes Jahr für eine Vielfalt extrakt­reicher Spitzen­weine mit viel Lager­potential. Gleiches gilt für die hochwertigen Weine in ganz Italien. 1990 war in Piemont überragend für Barolo und Barbaresco.

<<  Infos zu anderen Jahrgängen

Qualitätsvolle Weine aus dem großartigen Jahrgang 1990 sind 2018 eine schöne Geschenkidee zum 28. Geburtstag, Hochzeitstag oder für eine Weinprobe.