Dornfelder

Die rote Rebsorte Dornfelder ist eine Kreuzung zwischen Helfensteiner und Heroldrebe. Sie wurde 1955 an der Staatlichen Lehr- und Versuchs­anstalt Weinsberg in Württemberg gezüchtet. Die Sorten­zulassung wurde 1979 erteilt. Die stark­wüchsige Rebe erbringt hohe Erträge. Die dick­schaligen Beeren können fruchtige, körper- und tanninreiche, lagerfähige Rotweine mit kräftiger Farbe ergeben. Die Sorte ist für den Barrique-Ausbau gut geeignet. Dornfelder hat sich in Deutschland zu einer gefragten Rebsorte entwickelt und hat vor allem in der Pfalz und in Rheinhessen an Bedeutung gewonnen.

<<  Stichwortliste