Syrah

Die rote Rebsorte Syrah gehört zu den besten der Welt. Lange wurde angenommen, dass die Sorte aus der uralten persischen Stadt Shiraz stammt und im 13. Jahrhundert nach Frankreich gebracht wurde. DNA-Analysen haben aber ergeben, dass Syrah eine spontane Kreuzung der zwei alten französischen Sorten Mondeuse Blanche (weiß) und Dureza (rot) ist. Sorten­typisch ist ein tiefdunkler, tannin­reicher Rotwein mit intensiver Würze und großem Reife­potential. Syrah ist im Südosten Frankreichs weit­verbreitet, unter anderem im Rhonetal als Haupt­sorte oder Verschnitt­partner der bekannten Rotweine Châteauneuf-du-Pape, Gigondas, Hermitage und Croizes-Hermitage. In Amerika, Australien und Südafrika wird die Rebsorte Shiraz genannt. Syrah und Shiraz sind genetisch identisch, aber aufgrund unter­schiedlicher Traditionen in der Wein­erzeugung haben die Shiraz-Rotweine durchaus eine eigene Identität.

<<  Stichwortliste